Über mich

Als ich 9 Jahre alt war, hat mich mein Vater gefragt, warum ich keinen Sport mache. „Lauf 2x um den Gemeindebau und mach´ Liegestütz!“ Das war damals der Anstoß und seit dieser Zeit hat mich Sport, Bewegung und (leider) auch deren gesundheitliche Aspekte mein Leben lang begleitet. Und jetzt weiß ich – wir trainieren für unser Wohlbefinden auch in hohem Alter. Wenn wir uns bewegen, dann tun wir dies nicht nur auf der physischen Ebene. Wir haben es dann in der Hand, Initiative zu ergreifen und für uns selbst etwas Gutes zu tun.

Ich weiß, wovon ich rede

Aufgrund von Dummheit, Unwissenheit und falschem Ehrgeiz hat mir mein exzessives Lauf- oder Kampfsporttraining nicht eine, sondern einige Dauerkarten bei unterschiedlichsten Physiotherapeuten oder Ärzten beschert. Nur ist es leider mit dem medizinischen Besuch allein nicht getan. Man hat ein monatelanges, mühsames Übungsprogramm vor sich und das hat so rein gar nichts mit interessanten Schlag- oder Hebelkombinationen zu tun…

Vielleicht habe ich gerade deswegen meine Aufmerksamkeit auf präventive Übungsabfolgen sowie deren korrekte ergonomische Ausführung gelegt.
Und meine eigenen schmerzhaften und zum Teil langwierigen Erfahrungen können Ihnen dabei helfen, Ähnliches zu vermeiden!

Meine Philosophie

Der Gedanke, dass wir nur im Fluss der Zufälligkeiten treiben, widerstrebt mir zutiefst. Man hat es selbst in der Hand, sich zu entwickeln, weiter zu gehen, dem Stillstand ein Ende zu setzen. Und ich teile gerne meine Erfahrung, wenn ich bemerke, dass das Gegenüber meine Begeisterung teilt. Egal wie anstrengend, nach dem Training solltest Du Dich auf jeden Fall entspannt und vitaler fühlen!

"Du konzentrierst Dich ganz auf Dich selbst und ich konzentriere mich auf Dich!"

Mein Weg

Mein derzeitiger Taiji-Meister sagte einmal zu mir: Taiji ist wie ein sehr guter Freund, es begleitet Dich Dein ganzes Leben lang. Und so verhält es sich auch mit der Bewegung und dem Sport. Schon während der Schul- und Studienzeit fand ich mit Leichtathletik, Fußball, Klettern oder Kampfsport meinen täglichen Ausgleich. Zunehmend trat die körperliche Vitalität und Gesundheit in den Vordergrund, die leider oft nicht mit der Intensität des Trainingsprogramms korreliert. Mich bewegt Bewegung und das Wissen darüber. Darum ist das lebenslange Lernen und Studieren um Hintergründe und Zusammenhänge kein ärgerliches Hindernis, sondern ein motivierender Stimulus.

Qualifikationen und Aktivitätsprofil

  • Seit 2017 Ausbildung zum Professional Health Fitness- und Personaltrainer
  • Seit 2017 Anleitung von Eastern Fitness in Tanzstudio Ayres de Tango
  • 2017 Österr. Meister - Taijiquan traditionelle faustform
  • 2015 – 2016 Trainertätigkeit im Fitnesscenter BODYplus
  • 2014 Ausbildung und Zertifizierung zum Projektmanager/ IPMA Level D
  • 2013 2x Gold beim internationalen Kung Fu Einladungsturnier Ningbo/ VR China
  • 2010 Gründung des Vereins „Shenwu – Taijiquan im Chen-Stil“
  • 2010 Mitwirkung bei Taiji-Vorführung in Shaolin/ VR China
  • 2010 Ausbildung zum BSO Sportmanager
  • Seit 2010 Selbständigkeit als Taiji- und Qigonglehrer (Gruppen- und Privatunterricht)
  • 2009 Prüfung zum 4. Duan/ Lehrberechtigung für Chen Taiji (Chinese Wushu Association, GM Chen Xiaowang)
  • 2009 Österreichischer Meister Traditionelles Taiji
  • 2008 Österreichischer Meister Traditionelles Taiji
  • 1996-2003 Chow Gar Kung Fu
  • Davor Leichtathletik und Laufsport auf Leistungsniveau (Distanzen 800m, 1000m, 1500m und 3000m)

Weitere Aktivitäten

U. a. Fußball, Tanzen, Kampfsport, Klettern, Tischtennis, …